Abbvie

View this post on Instagram

Abbvie⁣💉🕵️ ⁣ Servus Aktienfreunde, heute im Check Abbvie. Das Unternehmen ist aktuell relativ günstig bewertet. Am 8. Mai wurde die Übernahme von Allergan erfolgreich durchgeführt. Diese kostete das Unternehmen 63 Mrd. $, dadurch liegt die Verschuldung aktuell bei grob 80 Mrd. $, bei einem Operativen Ergebnis von grob 14 Mrd. Allerdings liegen aktuell auch 40 Mrd. $ Cash in der Bilanz von Abbvie. Alles in allem ist das Unternehmen also relativ hoch verschuldet. Sollten die Prognosen der Analysen aber stimmen wäre der Operative Gewinn 2021 allerdings bereits bei ca. 27 Mrd $ wodurch die Verschuldung im Verhältnis zum EBIT in Ordnung wäre. Daher bietet die Aktie aktuell hohe Chancen aber auch hohe Risiken, sollten zum Beispiel die Finanzierungsmöglichkeiten austrocknen oder sollten die Gewinne durch die Übernahme nicht so gut steigen wie erwartet.⁣ Bietet dies Abwärtspotenzial. ⁣ Wie siehst du Abbvie? Für dich ein interessantes Investment?⁣🤔 ⁣ *Dieser Post stellt keine Anlageberatung dar, es handelt sich allein um meine ehrliche und eigene Meinung. Daher übernehme ich auch keine Haftung für dadurch von euch getroffene Entscheidungen. // Werbung aufgrund von Marken Nennung & Affiliate Links. Der Autor hält keine Abbvie Aktien #Abbvieaktie #aktienanalyse #aktienbewertung #aktienkurzcheck #dividendeninvestoren #dividende #börse #sp500 #pharmakatien #pharmaunternehmen

A post shared by DividendenEule🦉 (@dividendeneule) on